molochronik
Montag, 14. Januar 2008

»Jede Wahl kann zum Erdrutsch werden«

(Eintrag No. 436; Skribbel aus dem Archiv) — Aufmerksame Molochronikleser haben’s vielleicht schon bemerkt, aber ein guter Vorsatz für 2008 ist — neben anderem — dieses Blog wirklich als Tagebuch zu führen. Leider Strudelt um mich herum derzeit einiges in heftigen Krisen, plus ich hab richtig viel zu schreiben und abzugeben demnächst. Als Notlösung behelf ich mir damit, dass ich meine alten Skizzenbücher durchforste. Ich weiß, das ich billig, das scheint eitel und hurig. Aber bitte, irgendwo muß auch ich plündern um täglich ›Content‹ liefern zu können, und wenn schon, dann plünder ich bei mir selber.

Hier, passend zur derzeitigen Ressentimentkampagne von Hessen-CDU-Meister Koch (zu dem mir, wenn ich an ihn denke, immer ein »Küsch müsch, kömm ich bin der Koschkönisch« durch den Hallodrikopf spukt) ein Skribbel aus meinem »Zenit & Nadir, oder: Von Tusche & Tinte«-Scetchbook (No. IV).

Rotring Art Pen in Brunnen-Blankoheft. Ca. 190 x 140 mm; nach einem Photo aus dem »Der Spiegel«; 28. Dezember 1993, Wien.

»Antifremdenhassdemo«

Sie sind nicht angemeldet