molochronik

Jahresrückblick 2018: Games

Zum ganzen Beitrag in meinem neuen Blog »molochronik reloaded«.

Es gibt knackig-kompakte Besprechungen zu »Gorogoa«, »Tacoma«, »The Council«, »Assassin’s Creed: Odyssey«, »Detrot: Become Human«, »Far Cry 5«, »God of War«, »Marvel’s Spider-Man«, »Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom«, »Red Dead Redemption 2«.

#PS4: Tweet-Abschöpfung

Hier die — meiner eigenen bescheidenen Meinung nach — besseren Tweets von mir zum Live-Stream der PS4-PräsentationAnkündigung. Tippfehler wurden verbessert … hoffnetilch alle.

  • Ich will ein Autorennspiel, so realistisch, dass die Beifahrerin in den heiklen Kurven Sekt über die Sitzpolster verschüttet. Link
  • »Dinge, die nicht immer passen« = Auch auf der PS4 werden wir Spiele auf den Markt bringen, & einen Tag später den ersten Bug-Patch. Link
  • Emotion, Narration, Spekulation: alles erstrebenswerte Ziele für Games. Kohle wird aber gemacht mit Hand-Jobs für’s Reptlienhirn. Link
  • Sokrates, sie haben eine Daddel-Engine nach Dir benannt! #dasichdasnocherlebendarf Link
  • #PS4 will blur the line between real & interactive world — Denkschwäche No.1: Die echte Welt ist NICHT interaktiv? HÄ!!! Link
  • #PS4 will blur the line between real & interactive world—Denkschwäche #2: Werd ich Atomkraftwerke sprengen können mit dem Kasten? Yeah! Link
  • Oh, Blizzard kommt aka ›wir kupfern Warhammer ab, machen alles etwas kitschiger & bauen MacFantasy-Monumente wie sonst niemand‹ Link
  • #PS4 Präsentäschn-Bühne, null Frauen. Was sagt uns das? — BTW: Spiele sind noch zu unreif um überhaupt beim Bechdel-Test anzutreten. #pffft Link
    Sie sind nicht angemeldet